Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

dbb Bundesfrauenvertretung

Die dbb bundesfrauenvertretung ist die gewerkschaftliche Spitzenorganisation für Frauen im öffentlichen Dienst. Als eigene dbb Einrichtung vertritt sie die Interessen der rund 400.000 weiblichen Mitglieder des dbb.

Inhaltlich tritt die dbb bundesfrauenvertretung politisch für folgende Schwerpunktthemen ein:  

Sowohl im öffentlichen Dienst wie auch im privatisierten Dienstleistungssektor ist die geschlechtsunabhängige Chancengleichheit noch nicht erreicht. Hier muss sich noch viel ändern. In der Praxis führt die Doppelrolle von Frauen in Beruf und Familie häufig zu beruflichen Nachteilen, die zu gezielten politischen Initiativen herausfordern.  

Die dbb bundesfrauenvertretung engagiert sich unter anderem für ein stärkeres Mitspracherecht für Frauen sowohl im öffentlichen Dienst als auch im gesellschaftlichen und politischen Leben, für eine qualifizierte Ausbildung für Mädchen, verbesserte Fortbildungsmöglichkeiten für Frauen, partnerschaftliche Aufteilung von Erziehungsaufgaben, verbesserte staatliche Anerkennung der Familienarbeit, z. B. steuerliche Absetzbarkeit berufsbedingter Kinderbetreuungskosten, und für den Ausbau qualifizierter Teilzeitarbeitsplätze.

Weitere Informationen erhalten Sie hier


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Jetzt im DBSH

NEWS | 08.08.2022

Summer School 2022 - Bist Du dabei?

NEWS | 06.07.2022

2. Fachtagung „Soziale Arbeit mit und für alte Menschen“

NEWS | 08.06.2022

Förderung der Entwicklung einer ökologischen Perspektive für die Soziale Arbeit

DBSH Dachorganisationen

Der DBSH ist Mitglied bei: