Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Mitbestimmung

Mitbestimmung als eigenständiges Handlungsfeld wird im DBSH immer bedeutender: In den letzten Jahren erkennen immer mehr Mitglieder und Funktionsträger des DBSH, dass neben dem Tarif auch Mitbestimmung eine bedeutende Rolle in der Gestaltung des Arbeitsprozesses beinhaltet. Dankenswerter Weise hat sich Dr. Claudia Wiotte-Franz bereit erklärt dieses Handlungsfeld weiter zu entwickeln. 

Im Verständnis des DBSH zählen zur Mitbestimmung u.a. Gremien wie Personal- und Betriebsräte aber auch Aufsichtsräte, Vertreterversammlungen usw., in denen die Beschäftigen über Sitze verfügen. Der DBSH ist hier bereits in verschiedenen Netzwerken eingebunden.

Dazu kommt das Handlungsfeld des 3. Weges, den die Kirchen gehen. Diese Besonderheit geht auf Regelungen des Grundgesetzes zurück. Kollegen_innen in Mitbestimmungsgremien der Kirchen können sich gerne an uns wenden.

Kontakt


Bundesbeauftragte für Mitbestimmung

personFrau Dr. Wiotte-Franz

mail_outline mitbestimmung(at)dbsh(dot)de

home DBSH Büro Berlin (Vereinssitz), Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin

link Mitbestimmung

phone+49 030 - 288 756 310

print+49 030 - 288 756 329


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Berufsstand-News

NEWS | 31.08.2020

Einkommensrunde 2020: 4,8% Forderung, mindestens 150€

NEWS | 11.07.2020

Digitaler Branchentag für den Sozial- und Erziehungsdienst - Schluss mit der Sparpolitik in der Sozialen Arbeit

NEWS | 17.04.2020

Sonderregelungen im TVöD auch für freie Träger ermöglichen

dbb vorteilswelt aktuell

Versicherungscheck: Für die Sicherheit im Ruhestand

Mit den Jahren ändert sich der persönliche Absicherungsbedarf. Daher sollte der Versicherungsschutz...

Gewerkschaftliche Einbindung

Sozial- und Erziehungsdienst: Echte Wertschätzung. Jetzt!

Runder Tisch: Sozial- und Erziehungsdienst

dbb Deutscher Beamtenbund

dbb bundesfrauenvertretung

dbb jugend

dbb Seniorenvertretung