Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Stöhr: Tragfähiger Kompromiss erreicht – Tarifergebnis jetzt auf Beamte übertragen

31.03.2012

Die Einigung im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen ist vom dbb-Verhandlungsführer Frank Stöhr als „Sieg der Vernunft und Gewinn für den öffentlichen Dienst“ bezeichnet worden. Gewerkschaften und Arbeitgeber hatten sich in der dritten Verhandlungsrunde in der Nacht vom 30. zum 31. März 2012 in Potsdam auf tabellenwirksame Einkommenssteigerungen von insgesamt 6,4 Prozent, bei einer Laufzeit von 24 Monaten, geeinigt. mehr


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Berufsstand-News

NEWS | 15.03.2021

Wahlaufruf Bundestarifbeauftragte für den DBSH

NEWS | 31.10.2020

Ballungsraumzulage für alle Beschäftigten der Sozialen Arbeit im Land Berlin

NEWS | 25.10.2020

Kompromiss im Tarifstreit

dbb vorteilswelt aktuell

Ratenkredite: Für mehr finanziellen Spielraum

Beamtinnen, Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst erhalten Ratenkredite zu günstigen Konditionen. ...

Gewerkschaftliche Einbindung

Sozial- und Erziehungsdienst: Echte Wertschätzung. Jetzt!

Runder Tisch: Sozial- und Erziehungsdienst

dbb Deutscher Beamtenbund

dbb bundesfrauenvertretung

dbb jugend

dbb Seniorenvertretung