Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

dbb fordert 6,5% mehr!

11.12.2012

dbb-Fachvorstand Tarifpolitik Willi Russ stimmt dieDelegierten auf die nächste Einkommensrunde (TV-L und TVÜ-Länder) ein: 

„Wir werden Geduld und Geschlossenheit brauchen, wenn wir bis zur letzten vereinbarten Verhandlungsrunde am 8. März 2013 erfolgreich sein wollen. Verhandelt wird in Potsdam, aber gekämpft werden muss möglicherweise bundesweit. Hier erwarte ich von unserem neuen dbb nach der Verschmelzung noch mehr Kampfgeist bei beiden Statusgruppen.“

 


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Berufsstand-News

NEWS | 15.03.2021

Wahlaufruf Bundestarifbeauftragte für den DBSH

NEWS | 31.10.2020

Ballungsraumzulage für alle Beschäftigten der Sozialen Arbeit im Land Berlin

NEWS | 25.10.2020

Kompromiss im Tarifstreit

dbb vorteilswelt aktuell

Ratenkredite: Für mehr finanziellen Spielraum

Beamtinnen, Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst erhalten Ratenkredite zu günstigen Konditionen. ...

Gewerkschaftliche Einbindung

Sozial- und Erziehungsdienst: Echte Wertschätzung. Jetzt!

Runder Tisch: Sozial- und Erziehungsdienst

dbb Deutscher Beamtenbund

dbb bundesfrauenvertretung

dbb jugend

dbb Seniorenvertretung