Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Stellungnahme des DBSH zum Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen

26.10.2020

Von: Heidi Bauer-Felbel, Wilfried Nodes für den Funktionsbereich Kinder- und Jugendhilfe (jugendhilfe@dbsh.de)

Der Funktionsbereich Kinder- und Jugendhilfe des DBSH hat sich mit dem Referentenentwurf  zum Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen vom 05.10.2020 kritisch auseinandergesetzt und kommt zusammenfassend zu dem Schluss: "In einigen Bereichen beinhaltet der Gesetzentwurf sicher einige durchaus hilfreiche Verbesserungen oder doch zumindest Ansätze für eine zukünftige Weiterentwicklung. Der vorgelegte Gesetzentwurf enthält im Verhältnis dazu aber ein Mehr an Verschlechterungen und Ineffizienzen – die mit Sicherheit zu einer Dauerbeschäftigung mit Reformen zur Reform führen."

Lesen Sie hier die vollständige Stellungnahme.

Auf unserer Seite zum DBSH Netzwerk SGB VIII finden Sie weitere Stellungnahmen zum KJSG von unterschiedlichen Organisationen und Fachkräften der Sozialen Arbeit.


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Sozialpolitik-News

NEWS | 03.03.2021

Forderung: Erhalt und Stärkung des bisherigen hilfeorientierten Ansatzes des deutschen Kinderschutzes

NEWS | 05.01.2021

Forum Transfer Aufruf: Die Kinder- und Jugendhilfe muss während des Lockdowns offen bleiben! Die Rechte von Kindern und Jugendlichen müssen gesichert sein!

NEWS | 30.11.2020

Für eine rassismuskritische Soziale Arbeit! Aufruf des DBSH-Fachbereiches Migration und Flucht