"Mein Spruch" für den DBSH!

04.08.2016

Wir starten an dieser Stelle eine Ausschreibung für Eure besten Sprüche für eine Kampagne in 2017. Im Rahmen der Bundesweiten Tagung werden wir die besten drei Sprüche wählen und verkünden.

Aufruf:

Dir schwebt schon länger eine Idee für eine coole Postkarten-Aktion vor? Du wolltest schon immer mal selbstbewusst sagen, warum Du Sozialarbeiter_in geworden bist? Du bist einfach kreativ und Dir fällt gleich etwas ein? Vom letzten Brainstorming in Eurer Hochschulgruppe stehen noch einige gekritzelte spontane Einfälle auf Eurem Flipchart? Dann her damit!

Worum geht’s?

Für eine Kampagne in 2017 suchen wir 'Deinen Spruch'!
'Dein Spruch' darf witzig, cool, irritierend, spritzig und selbstbewusst sein – er darf den Finger in die Wunde legen oder aufrütteln, er darf ausdrücken, was Dir schon länger auf der Zunge brennt – und er darf unbedingt laut sagen, warum Dir Interessenvertretung in der Sozialen Arbeit wichtig ist.

Wie kannst Du Dich beteiligen?

Dazu sendest Du einfach 'Deinen Spruch' bis zum 01. September 2016 an unsere E-Mail-Adresse: junger@dbsh.de

Was passiert danach?

Im September werden wir die Sprüche sichten und beim nächsten Bundesweiten Treffen eine Abstimmung durchführen. Dabei werden die besten drei Sprüche mit einem Buchgutschein bis zu 50 € prämiert und im Rahmen unserer Kampagne im kommenden Jahr erhalten genau diese einen Ehrenplatz.

Wir freuen uns schon jetzt auf Eure kreativen Einsendungen.

Anna, Bernhard, Katrin und Nicole
für das Junger DBSH Leitungsteam

Befragung zu Arbeitsbedingungen in der Sozialen Arbeit

25.05.2016

Anja Nigl aus Landshut befragt im Rahmen ihrer Master-Arbeit Sozialarbeiter_innen zu den Arbeitsbedingungen in der Sozialen Arbeit.
Ihr Ziel der Studie besteht in der Konzeptionierung eines öffentlichen Online-Instruments, mit dem Sozialarbeiter_innen ihre Arbeitsbedingungen in den jeweiligen sozialen Einrichtungen evaluieren können. Wir unterstützen ihre Befragung und sind auf die Ergebnisse gespannt. Wir bitten alle um einen Moment Zeit - zur Befragung geht es hier:

https://evasys.fh-landshut.de/evasys/online.php?p=Evaluationsinstrument

Befragung zum Thema Mitgliederwerbung und -bindung

05.05.2016

Liebe Mitglieder des Jungen DBSH,

wir wenden uns heute mit einer Master-Befragung an Euch, in der Benjamin Schulze sich mit dem Thema Mitgliederwerbung und -bindung beschäftigt. Eure Meinung ist also direkt gefragt!

Benjamin Schulze veranstaltet im Juni in Nürnberg einen Workshop zu den Ergebnissen der Befragung und stellt uns, dem Jungen DBSH, im Anschluss alle Ergebnisse der Erhebung zur Verfügung. Auch gerade deshalb möchten wir Euch um einen Moment Eurer Zeit und die Teilnahme an der Befragung bitten.

Hier geht es zur Befragung: https://www.soscisurvey.de/jdbsh/

Wir freuen uns auf aussagekräftige Ergebnisse.

Unsere erste Sitzung mit dem Geschäftsführenden Vorstand (GfV)

19.03.2016

Gestern und heute haben wir zum ersten Mal gemeinsam mit dem GfV getagt und wurden herzlich in der Runde aufgenommen. Es standen neben anderen wichtige Themen an, welche sich aktuell in der Entwicklung bzw. Diskussion befinden. Dies sind zum Beispiel die Neugestaltung des SGB VIII, die Neuausrichtung des Deutschen Qualifikationsrahmen, die Diskussion um CETA und TTIP, die Nachbereitungs der Verhandlungen des Sozial- und Erziehungsdienstes und die Planung des Berufskongress im September. Auch der Junge DBSH plant einen Workshop beim Berufskongress zu gestalten.

Wir feiern uns, weil wir es wert sind! - Internationaler Tag der Sozialen Arbeit

16.03.2016

In Berlin feierten rund 80 Kollegen_innen auf dem Alexanderplatz den Internationalen Tag der Sozialen Arbeit. Unter dem Motto der Wertschätzung organisierte der Landesverband Berlin eine sehr gelungene Veranstaltung. Für den Jungen DBSH war Anna Oeder vor Ort und sprach die Begrüßungsworte. Eingerahmt wurde die Versammlung von Live-Musik und einem feierlichen gemeinsamen Anstoßen auf die Profession. In seiner abschließenden Rede stellte der Landesvorsitzende Hannes Wolf den Wert und das Potential von Sozialer Arbeit in den Vordergrund und betonte die Notwendigkeit zu solidarischem Engagement und der Nutzung von Einflussmöglichkeiten durch jede_n Einzelne_n. Einen herzlichen Dank nach Berlin für das Engagement.

Junger DBSH an der Hochschule Bremen

15.03.2016

Der FASA (Fachschaftsausschuss Soziale Arbeit) der Hochschule Bremen und die DBSH Landesvorsitzende Marie Seedorf hatten den Jungen DBSH für eine gemeinsame Veranstaltung eingeladen. Interessierte konnten sich während eines Vortrags von Nicole Plettau über die Arbeit des DBSH und speziell über Möglichkeiten der Mitgestaltung im Jungen DBSH informieren und eigene Themen einbringen wie z. B. die prekäre Praktikumssituation, die geplante Einführung eines dualen Studiengangs oder das Fehlen eines Masterstudienganges an der Hochschule Bremen. In Arbeitsgruppen wurden Wege erläutert, um diese Themen gemeinsam anzugehen. Ziel war es, über die Vernetzung innerhalb der Hochschule den Raum für die Auseinandersetzung mit wichtigen Themen während des Studiums zu schaffen, welche eben auch für den Übergang in die Praxis relevant sind. Auch den Internationalen Tag der Sozialen Arbeit haben wir miteinander gefeiert - WEIL WIR ES WERT SIND!

Internationaler Tag der Sozialen Arbeit am 15.03.2016

09.03.2016

Der Junge DBSH ruft auf!

Wir nutzen den Internationalen Tag der Sozialen Arbeit als Feiertag unserer Profession, um auf die Notwendigkeit einer gerechteren Gesellschaft und auf den Wert der Sozialen Arbeit aufmerksam zu machen.

Der Junge DBSH ruft Studierende, Berufseinsteiger_innen und Kolleg_innen der Sozialen Arbeit zu gemeinsamer und gegenseitiger Wertschätzung Ihrer Arbeit auf. Sie alle gestalten unsere Gesellschaft maßgeblich mit, seien Sie stolz auf diesen Beitrag. Und feiern Sie sich

Soziale Arbeit steht ein für gesellschaftliche Gerechtigkeit und Entwicklung

Jeweils für zwei Jahre steht der Internationale Tag der Sozialen Arbeit unter einem Motto der globalen Agenda für Soziale Arbeit und Soziale Entwicklung der International Federation of Social Workers. In diesem Jahr steht der Feiertag der Sozialen Arbeit erneut unter dem Motto „Förderung der Würde und des Wertes der Menschen“. Hierzu leisten Fachkräfte der Sozialen Arbeit einen entscheidenden Beitrag. Sie setzen sich tagtäglich und an den unterschiedlichsten Stellen für die Würde und die Rechte der Menschen ein, um auf eine gerechtere Gesellschaft hinzuarbeiten.

Anna Oeder, stellv. Sprecherin des Leitungsteams
für den Jungen DBSH

Download zum diesjährigen Plakat der IFSW - gerne aushängen, weitergeben und verbreiten: ifsw.org/world-social-work-day-2016/

Neues Team übernimmt Koordination des Jungen DBSH

v.l.n.r.: Bernhard Lange, Nicole Plettau, Anna Oeder, Katrin Wanger

Stand 31.01.2016

Im Rahmen des Treffens des Erweiterten Leitungsteams wählten die Landesvertreter_innen erstmals entsprechend der neuen Geschäftsordnung ein neues Leitungsteam für die Koordination der Arbeit auf Bundesebene. Das neue Team besteht aus Nicole Plettau (Sprecherin), Anna Oeder (stellv. Sprecherin), Bernhard Lange (Beauftragter für Finanzen) und Katrin Wanger (Beauftragte für Hochschularbeit). Direkt in Berlin erarbeitet das neue Team nach einer Übergabe des aktuellen Standes durch den bisherigen Koordinator Tobias Zinser erste Ideen für die kommenden zwei Jahre.

Treffen des Erweiterten Leitungsteams in Berlin

Erweitertes Leitungsteam in Berlin

Stand 30.01.2016

Von 29.-31.01.2016 traf sich das Erweiterte Leitungsteam des Jungen DBSH im Johannesstift in Berlin. Die Vertreter_innen aus den Ländern berichteten von Ihren Aktivitäten und Projekten vor Ort. Ein Augenmerk galt hierbei vor allem der Entwicklung der Hochschularbeit und Hochschulgruppen vor Ort. Tobias Zinser berichtete als Koordinator auf Bundesebene von den Aktivitäten 2015. Anschließend gab er einen Überblick über die vergangenen 3,5 Jahre "Junger DBSH" und verabschiedete sich aus seiner Tätigkeit in der Jugendvertretung des Verbandes.

Am Nachmittag wählten die Ländervertreter_innen das neue Leitungsteam auf Bundesebene für die kommenden zwei Jahre.

Junger DBSH auf dbb Jahrestagung 2016

Vertreter_innen des DBSH auf der Jahrestagung 2016

Stand 19.01.2016

Unter dem Motto "Herausforderung für die Demokratie - Politik contra Bürger?" fand von 10.-12. Januar 2016 in Köln die Jahrestagung des dbb statt. Der DBSH ist bei dieser Veranstaltung des gewerkschaftlichen Dachverbandes laufend präsent, um Kontakte zu verknüpfen und zu vertiefen. Der Junge DBSH wurde von Tobias Zinser vertreten, der die Gelegenheit unter anderem zum Austausch mit Vertreter_innen anderer Verbände der dbb Jugend nutzte.