Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Gabriele Stark-Angermeier

Kandidatur als Beisitzerin

Meine Kandidatur für den Beisitz zum Geschäftsführenden Vorstand steht unter der Überschrift „Übergang“. Viele Jahre habe ich die Leitung des DBSH e.V. als 2. Bundesvorsitzende geprägt (siehe Rückblick 13 Jahre Vorsitz / Forum Sozial 2 / 2020). Nun beginnt eine neue Ära mit neuen und jungen Kolleg*innen, die die Verantwortung für den DBSH übernehmen wollen und übernehmen werden. Im Rahmen der Klausur der Mitglieder des erweiterten Bundesvorstands im vergangenen November 2019 zeigten sich die neuen Schritte für den Generationenwechsel. Diesen möchte ich weiterhin unterstützen und begleiten. Gleichzeitig stehe ich für den Übergang gern im Hintergrund zur Verfügung, um das Wissen und auch meine Erfahrungen weiterzugeben.

So steht gerade die Entwicklung und Weiterentwicklung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit mit unterschiedlichen Medien an. Weiterhin liegt mir die Verbindung zur internationalen Arbeit des IFSW (International Federation of Social Work – ifsw.org) am Herzen. In der Corona-Krise hat sich gezeigt, dass das internationale Netzwerk eine wichtige Quelle an Information und Einschätzung der Situation ist. Ebenso bleibe ich auch der neu aufgebauten DBSH - Frauenvertretung verbunden.

Noch ein paar persönliche Daten: 59 Jahre, 2 Kinder und 2 Enkelkinder, berufstätig als Sozialarbeiterin seit 1986, derzeit als Vorstand im Caritasverband der Erzdiözese München und Freising tätig.


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Jetzt im DBSH

NEWS | 26.08.2021

Besuch beim Bundespräsidenten - Dankesfest für in der Corona-Pandemie besonders Engagierten

NEWS | 14.07.2021

Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe ist grundgesetzwidrig - Urteil des Bundesverfassungsgerichts

NEWS | 13.07.2021

Soziale Arbeit in der Suizidprävention für und mit alten Menschen

DBSH Dachorganisationen

Der DBSH ist Mitglied bei: