Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Workshop zur "Demokratiebildung und Jugendhilfe"

12.02.2020

Von: Sven Mohr und Heidi Bauer-Felbel

Foto: Michael Leinenbach
Foto: Michael Leinenbach

Auf Einladung des Funktionsbereiches der "Kinder- und Jugendhilfe im DBSH" fand Ende Januar 2020 in Köln ein Workshop unter dem Motto "Demokratiebildung und Jugendhilfe" statt. Geleitet wurde dieser durch den Geschäftsführer des Adolf-Bender-Zentrum aus St. Wendel (Saarland), Jörn Didas.

Bei dem Workshop ging es darum, mit den Teilnehmenden des Funktionsbereiches der „Kinder- und Jugendhilfe“ und der dazugehörigen Fachbereiche, die eigene Haltung und ihr Handeln in Bezug auf bestimmte Aspekte des demokratischen Zusammenlebens im (beruflichen) Alltag zu reflektieren. Sie lernten methodische Möglichkeiten kennen, um noch besser in erfahrungs- und erlebnisorientierter Form zum Thema Demokratie zu arbeiten. Methodisch orientierte sich der Workshop an demokratiepädagogischen Formaten. Genutzt wurden gruppendynamische Übungen, die das Erleben von demokratischen Prozessen im Kleinen, wie im Großen ermöglichen und die Selbstreflexion anregen sollen. Im Nachgang der Durchführung und Reflexion der jeweiligen Übungen, blickten die Teilnehmer_innen gemeinsam auf die Umsetzungs- und Anwendungsmöglichkeiten der Methoden. >>Weiterlesen


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Sozialpolitik-News

NEWS | 22.03.2020

Austausch unter Fachkräften - Gemeinsam gegen Corona

NEWS | 22.03.2020

Corona meiden: Ja - Obdachlose meiden: Nein

NEWS | 28.02.2020

Stellungnahme zur Aufhebung der Kostenheranziehung junger Menschen in erzieherischen Hilfen