Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Positionspapier: Soziale Arbeit mit Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften

22.03.2016

 – Professionelle Standards und sozialpolitische Basis

„Das vorliegende Positionspapier soll eine Grundlage für die professionelle Selbstverständigung in der Sozialen Arbeit mit geflüchteten Menschen bieten, aber auch in der übergreifenden sozialpolitischen Diskussion zum Einsatz kommen. Es soll Sozialarbeiter_innen ermöglichen, sich in ihrem Handeln und dessen Begründung auf geteilte berufsethische und fachliche Standards zu berufen. Ferner soll es dazu beitragen, mehr Transparenz und Verbindlichkeit hinsichtlich der Leistungen der Sozialen Arbeit herzustellen und die erforderlichen Rahmenbedingungen einzufordern. Schließlich soll das Positionspapier Qualitätsentwicklungsprozesse im Bereich der Sozialen Arbeit in Gemeinschaftsunterkünften anregen, um diese noch stärker am Bedarf der sie Nutzenden, das heißt den Geflüchteten selbst, zu orientieren.“

 

Der DBSH begrüßt sehr die Definition von fachlichen Standards in den Arbeit mit Menschen auf der Flucht in eine sichere Zukunft. Aus Sicht des DBSH eignet sich das Positionspapier hervorragend um auch bestehende Einrichtungen dahingehend zu überprüfen, ob diese sich an Standards halten oder ob es sich seitens der verantwortlichen Politik nur um politische Lippenbekenntnisse handelt, die Standards unterlaufen.

Zum Positionspapier

 

Sozialpolitik-News

NEWS | 06.06.2019

Stellungnahme zum Geordnete-Rückkehr-Gesetz

NEWS | 05.06.2019

Positionierung zu Sicherheit für junge Menschen, Fachkräfte für die Zukunft

NEWS | 20.05.2019

Erklärung des DBSH zur „Sozialen Arbeit für und mit alten Menschen“ (Trierer Erklärung)