Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Fachtag zur „Unterstützung von Betroffenen rassistischer Gewalt“

17.12.2018

Von: Kim Röttler

Ende November veranstaltete das Projekt re:act der „Opferberatung Rheinland“ (OBR) in Kooperation mit „Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus und Neonazismus“ (FORENA), einen Fachtag unter dem Thema „Auf verlorenem Posten? Unterstützung von Betroffenen rassistischer Gewalt“. An der Fachtagung sollten die Themen Rechte, Schutz, Beratung und Therapie für Betroffene aus sozialarbeiterischer, juristischer, beraterischer und psychosozialer Sicht beleuchtet werden - vor dem Hintergrund rassismuskritischer Gesichtspunkte und menschenrechtlicher Standards. Die Perspektive der Betroffenen selbst wurde in den Fokus gelegt. Eingeladen wurden unter anderem Lehrer*innen, Psycholog*innen und Sozialarbeiter*innen. Der „Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.“ (DBSH) wurde durch den Fachbereich „Migration und Flucht“ des Funktionsbereiches „Inklusion“ vertreten. »weiterlesen 

Sozialpolitik-News

NEWS | 12.09.2019

Toolbox "Reaktiver und proaktiver Diskriminierungsschutz in der Arbeit mit Geflüchteten" online gegangen

NEWS | 29.08.2019

Der DBSH unterstützt den Appell - Exklusion beenden: Kinder‐ und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien!

NEWS | 06.06.2019

Stellungnahme zum Geordnete-Rückkehr-Gesetz