Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

DBSH-Fachbereich ASD zur Personalbemessung in Hannover

11.12.2019

Von: Christian Lohwasser

Der seit dem ASD Bundeskongress in Bielefeld neu organisierte Fachbereich ASD im DBSH-Funktionsbereich Kinder- und Jugendhilfe hatte am 06.12.2019 seinen ersten öffentlichen Auftritt. Gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft ASD (BAG ASD) und dem DBSH war ein Austausch mit Expert_innen und Praktiker_innen aus Gewerkschaften, Hochschulen, dem Berufs-verband, dem Deutschen Verein und der Praxis mit den Vertreter_innen der BAG ASD organisiert worden, um sich mit dem Thema Personalbemessung zu beschäftigen. Spätestens seit der „Weiße Fahnen“-Aktion des DBSH Berlin mit der GEW und Aktiven der ASD (dort: RSD) in Berlin wird die Fallzahlbegrenzung u.a. von DBSH und BAG ASD viel diskutiert. Praktisch umsetzbare und qualitative Möglichkeiten sind jedoch jenseits der Forderung nach einer Begrenzung bzw. der Notwendigkeit einer Personalbemessung gut aufzubereiten. Den Auftakt dazu haben die Teilnehmer_innen beim Treffen an der AFET-Geschäftsstelle in Hannover gelegt. Der Fachbereich ASD und die BAG ASD werden beizeiten dazu im Frühjahr 2020 über die Ergebnisse berichten.


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Sozialpolitik-News

NEWS | 22.03.2020

Austausch unter Fachkräften - Gemeinsam gegen Corona

NEWS | 22.03.2020

Corona meiden: Ja - Obdachlose meiden: Nein

NEWS | 28.02.2020

Stellungnahme zur Aufhebung der Kostenheranziehung junger Menschen in erzieherischen Hilfen