Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Beteiligungs- und Dialogprozess am 6. November 2018 gestartet

12.12.2018

Von: Sven Mohr / Heidi Bauer-Felbel

Bilder: Heidi Bauer-Felbel

Im Februar 2018 wurde der Koalitionsvertrag der 19. Legislaturperiode durch die CDU/CSU und SPD geschlossen. Darin ist auch die Novellierung des Kinder- und Jugendhilfegesetztes,  SGB VIII beschlossen worden. Ziel soll u. a. die Zusammenführung der sozialrechtlichen Zuständigkeiten für alle Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung sein. Nach dieser ersten Richtungsvorgabe soll, anders, als in der vorherigen Legislaturperiode nun in einem breiten Beteiligungs- und Dialogprozess, die Kinder- und Jugendhilfe „modernisiert“ werden. Mit dem Projekt „Mitreden – Mitgestalten“ startete das „Bundesministerium für Frauen, Senioren, Familie und Jugend“ (BMFSFJ) diesen Prozess. Dabei sollen die Akteure aus der Praxis und Wissenschaft vor dem Gesetzgebungsprozess mit eingebunden werden. Zentrale Anlaufstelle ist die Online-Plattform www.mitreden-mitgestalten.de. Der Startschuss dafür wurde Anfang November in Berlin gegeben. Der "Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V." (DBSH) wurde an dieser Auftaktveranstaltung durch die Sprecherin des Funktionsbereiches "Kinder- und Jugendhilfe", Heidi Bauer-Felbel, vertreten. »weiterlesen 

Sozialpolitik-News

NEWS | 12.09.2019

Toolbox "Reaktiver und proaktiver Diskriminierungsschutz in der Arbeit mit Geflüchteten" online gegangen

NEWS | 29.08.2019

Der DBSH unterstützt den Appell - Exklusion beenden: Kinder‐ und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien!

NEWS | 06.06.2019

Stellungnahme zum Geordnete-Rückkehr-Gesetz