Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Forderung: Erhalt und Stärkung des bisherigen hilfeorientierten Ansatzes des deutschen Kinderschutzes

03.03.2021

Stand Februar 2021

Der Prozess der Umgestaltung des SGB VIII geht in die nächste Phase. Am 22.02.2021 tagte der Bundesrat hierzu. Im Vorfeld hat sich der FuB Juhi des DBSH der Initiative von Frau Marie- Luise Conen (Context-Institut, Berlin) gemeinsam mit den Fachverbänden  BAG ASD, des AFET, des BVkE, des EREV, der IGfH, des DIjuF, des DSGT, der DGSV und der BAG der Kinderschutz-Zentren angeschlossen. Mit einem Schreiben an die Bundestagsabgeordneten

  • Marcus Weinberg, CDU/CSU
  • Ulrike Bahr, SPD
  • Daniel Foest, FDP
  • Norbert Müller, Die Linke
  • Ekin Deligoez, Bündnis 90/Die Grünen

unterstützt der Funktionsbereich Kinder- und Jugendhilfe des DBSH die Forderungen der Verbände im Zusammenhang mit den neu konzipierten Meldepflichten im Rahmen von Kinderschutz im Entwurf zum geplanten KJSG.

Die konkreten Forderungen finden Sie hier


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Sozialpolitik-News

NEWS | 03.03.2021

Forderung: Erhalt und Stärkung des bisherigen hilfeorientierten Ansatzes des deutschen Kinderschutzes

NEWS | 05.01.2021

Forum Transfer Aufruf: Die Kinder- und Jugendhilfe muss während des Lockdowns offen bleiben! Die Rechte von Kindern und Jugendlichen müssen gesichert sein!

NEWS | 30.11.2020

Für eine rassismuskritische Soziale Arbeit! Aufruf des DBSH-Fachbereiches Migration und Flucht