Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Presseerklärung des DBSH LV Mecklenburg-Vorpommern zur Sozialen Arbeit in der Corona-Pandemie

18.06.2020

Der DBSH Landesverband Mecklenburg-Vorpommern macht in seiner Presseerklärung vom 18.06.2020 auf die schwierige Situation der Sozialen Arbeit während der Corona-Pandemie aufmerksam und stellt dazu fest:

"Sozialarbeiter*innen halten die soziale Gesellschaft in Balance, sind unverzichtbar, oft schlecht ausgestattet und unterbezahlt.

Wir fordern, die Soziale Arbeit bundesweit als dauerhaft systemrelevant einzustufen und die Sicherung der sozialen Kontakte, der Bildung und der Teilhabe vulnerabler Personengruppen in Zeiten der Corona-Pandemie."

Zur Stellungnahme

 


Zur Sonderseite Corona-Pandemie

Jetzt im DBSH

NEWS | 18.06.2020

Presseerklärung des DBSH LV Mecklenburg-Vorpommern zur Sozialen Arbeit in der Corona-Pandemie

NEWS | 21.05.2020

IFSW Online Conference 2020 - Social Work Global Agenda

NEWS | 12.05.2020

Corona – die Krise der Frauen* und die Auswirkungen auf die Soziale Arbeit als Frauen*profession

DBSH Dachorganisationen

Der DBSH ist Mitglied bei: